Der Yogi und die Maus

Erste Schritte in emotionaler Intelligenz

Mit der umfangreichen Liste der belastenden Emotionen (siehe hier) kannst du beginnen, deine emotionale Intelligenz zu trainieren.


Emotionale Intelligenz ist die Fähigkeit, 

  1. die Gefühle zu erkennen, 
  2. zu benennen,
  3. sie zu bewerten (will ich das behalten?) und
  4. die belastenden Emotionen zu entlassen,
  5. ebenso die Gefühle anderer zu verstehen und zu deuten,
  6. Mitgefühl mit dem Leid anderer zu haben
  7. und sich ihnen zuwenden zu können.

Du musst also auch Möglichkeiten kennen, deine negativen Emotionen in positive zu wandeln: z. B. unglücklich zu glücklich.


So gehen die ersten Schritte:

  1. Jemand hat deinen roten Knopf gedrückt.
  2. Spüre in dich hinein und identifiziere exakt dein Gefühl.
  3. Benenne es.

Jeder Mensch lebt in einem reichen emotionalen Universum. Doch leider können wir unsere Empfindungen nicht immer exakt beschreiben. Als Kind geht das schon gar nicht und als Erwachsene dürfen wir das üben.

Jetzt ist also eine gute Gelegenheit deine Gefühle zu benennen. Übrigens brauchst du diese Fähigkeit auch in der gewaltfreien Kommunikation.

Statt anderen Vorwürfe zu machen, sprechen wir darüber, was wir beobachten und was das mit uns macht. Später sprechen wir über unsere Bedürfnisse; z. B. nach Freude, Frieden, Leichtigkeit

Die eigenen Emotionen und Gefühle zu erkennen und zu benennen sind der erste Schritt zur emotionalen Intelligenz. Du lernst deine Emotionen wahrzunehmen und zu bewerten.

Schau auf die Liste und spüre, was dich anspricht.

Es gilt zunächst zu spüren und zu fühlen. Das ist wichtig: was fühlst du und wo fühlst du es?

Frage dich, was du wirklich empfindest, wenn jemand deinen Knopf drückt, wenn dich etwas ärgert … wenn du mit etwas in Resonanz gehst.

Frage dich als nächstes, ob du diese Emotion weiterhin in deinem Leben behalten möchtest. Willst du daraus eine Stimmung oder gar ein Temperament entwickeln?

Schließlich gilt es geeignete Methoden zu finden, 

um diese Emotion zu wandeln und zu erlösen. Das wäre dann ein Thema für eine gekonnte Familienaufstellung, ein richtiges Ho'oponopono oder EFT (Emotional Freedom Technic).

Wenn du genug von deinen belastenden Emotionen hast und mit etwas mehr Leichtigkeit leben möchtest, dann schau doch bei einem Kurs mit Petra und mir vorbei.

Einfach und klar.

Kurse, die dein Leben verändern.

Wenn du etwas verändern möchtest, dann wähle einen Kurs mit uns. Wir freuen uns, auf unsere Begegnung.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stichworte


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Video-Übersicht
Wann sich etwas ändert

Lösen, was das Leben bremst? Das Herz heilen? Aber wie?

Hier kannst du unseren Gratis-Newsletter mit ganz praktischen Herz-Tipps anfordern.

Mit dem Klick auf »Jetzt anfordern« nehme ich Sie in meinen Verteiler auf und sende Ihnen exklusive monatliche Gratis-Tipps. Natürlich können Sie das auch wieder mit einem Klick abbestellen. Lesen Sie hier meine Transparenzerklärung zum Datenschutz.

error: